Die Schmunzelecke   >   Kartoffeln in der Schule



Volksschule 1950:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20 Mark. Die Erzeugungskosten betragen 4/5 des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn?
_______________

Realschule 1960:
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20 Mark. Die Erzeugungskosten betragen 16 Mark. Berechne bitte den Gewinn.
_______________

Gymnasium 1970
Ein Bauer verkauft eine Menge Kartoffeln (K) für eine Menge Geld (G). G hat die Mächtig-
keit 20. Für die Elemente g aus (G) gilt: g ist 1 Mark.

In Strichmengen müßest Du für die Menge (G) 20 (also ||||||||||||||||||||) Striche machen, also für jedes Element g eines. Die Menge der Erzeugungskosten (E) ist um 4 (||||) Striche weniger mächtig als die Menge (G).

Zeichne das Bild der Menge (E) als Teilmenge der Menge (G) und gib die Lösungsmenge (L) an für die Frage: Wie mächtig ist die Gewinnmenge?
_______________

Alternative Schule 1980
Ein EG-Landwirt verkauft einen Sack Kartoffeln, die alle in der Nähe eines AKW's geerntet wurden, für 20 Mark. Die Erzeugungskosten betragen 16 Mark, der Gewinn (!!) beträgt 4 Mark.

Aufgabe: Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere darüber mit dem Tisch-
nachbarn.
_______________

Reformierte Gesamtschule 1984
ein kapitalisdisch-prifilegierter grosserzeuger bereicherd sich one rechtferdigung an einen sak kartofeln um 4 marck. untersuche den text auf inhaldische gramatische ordogravische und zeichensätzungsvehler. ferbesere die aufgabenstälunk und demonstriere gegen die lösunk.
_______________

Reformierte Einheitsschule 1999
Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20 Mark. Die Erzeugungskosten betragen 4/5 des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn?


Seitenanfang
Was wir auf unseren Seiten Besonderes bieten, erfahren Sie hier