Die Schmunzelecke   >   Echt wahr



Verkäufer zum Kunden:
"Dieses Spielzeug wurde von Psychologen entwickelt und bereitet ihr Kind optimal auf den Ernst des Lebens vor. Wie auch immer man es zusammensetzt: Es ist falsch!"
_______________

Eintrag bei Twitter:
Habe meinen Neuwagen gegen einen Kanister Benzin eingetauscht.
Davon kaufe ich mir nächste Woche zwei Neuwagen.
_______________

Umfrage neulich in einer deutschen Stadt.
"Was halten Sie in Deutschland für das größere Problem: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?"
"Weiss ich nicht, ist mir aber auch egal!"
_______________

Vor dem Eingang zum Zirkus drängelt sich eine Horde Kinder. Offenbar reicht aber ihr Geld nicht für die Eintrittskarten. Ein älterer Herr bekommt das mit und sagt zum Kassierer: "Lassen Sie die Kinder mal rein. Zählen Sie sie, und sagen Sie mir dann, wie viele es waren."
Jubelnd stürzen die Kinder ins Zelt. "Es waren 27."
"Ja, so viele habe ich auch gezählt", sagt der Herr, und geht weiter.
_______________

Der Großvater nimmt seinen Enkel im Auto mit und setzt ihn auf der Rückbank in den Kindersitz. Der Kleine entdeckt sofort die Fensterhebeknöpfe und fragt, wozu man die brauche.
"Nicht anfassen!", sagt der Opa streng. "Wenn du da drauf drückst, geht das Dach auf, und du fliegst in den Weltraum."
"Du, Opa", sagt der Enkel nach einer Weile, "sie funktionieren nicht."
(aus Reader's Digest)
_______________

Kunde: "Ich suche noch ein spannendes Abenteuer-Programm, das mich so richtig fordert."
Verkäufer: "Haben Sie es schon mal mit Windows XP probiert?"
_______________

Der Anrufbeantworter eines irrtümlich gewählten Anschlusses ließ mich wissen:
"Ich bin zur Zeit nicht anwesend, danke Ihnen aber für Ihr Interesse. Ich nehme in meinem Leben gerade einige Änderungen vor. Bitte sprechen Sie nach dem Piepton. Wenn ich nicht zurückrufe, fallen Sie unter die Änderungen."
(aus Reader's Digest)
_______________

Zwei Freundinnen besuchen einen Kurs der Volkshochschule.
"Sebst von einem Fach wie Mathematik profitiert man mehr, wenn man schon Lebens-erfahrung gesammelt hat", philosophierte die eine.
"Genau", meinte die andere. "Bevor ich geheiratet hatte und mit Kreditkarten umgehen lernte, konnte ich mir unter negativen Zahlen nichts vorstellen."
_______________

Der Professor unterbricht seinen Vortrag und sagt: "Darf ich um Ruhe bitten? Wenn die jungen Herren, die sich da hinten so laut unterhalten, lieber Zeitung lesen würden, wie es die in der Mitte tun, könnte ich meine Vorlesung in Ruhe fortsetzen.
Und dann könnten die Herrschaften in der ersten Reihe ungestört weiterschlafen."
_______________

"Ich verstehe Mathe einfacht nicht, Vati!"
"Ist doch überhaupt kein Problem: Wenn zum Beispiel 4 Leute in einem Raum sind und 6 hinausgehen, dann müssen 2 hineingehen, damit der Raum leer ist!"
_______________

Anruf bei der Hotline.
Kunde: "Ich benutze Windows XP."
Hotline: "Ja."
Kunde: "Mein Computer funktioniert nicht richtig."
Hotline: "Das sagten Sie bereits."
_______________

Der Professor: "In meiner heutigen Vorlesung über ethische Grundbegriffe kommen wir nun zum Thema 'Lüge'.   Hat jemand zufällig mein Buch darüber gelesen?"
Alle melden sich.  Der Professor: "Ausgezeichnet, dann haben wir ja einen guten Ausgangspunkt - das Buch erscheint nämlich erst in acht Wochen."
_______________

Ein Schild im Knoxviller Zoo im amerikanischen Bundesstaat Tennessee warnt die Besucher: "Bitte klettern Sie nicht auf die Gehegezäune. Wenn Sie hineinfallen, könnten die Tiere Sie fressen und davon krank werden."
_______________

Ein Paar in den Flitterwochen schlendert Arm in Arm am Strand entlang. Träumerisch blickt er aufs Meer und schwärmt: "Rauschet weiter, ihr schäumenden Wellen, kommet und gehet ..."
Sie folgt seinem Blick und haucht: "Du bist wunderbar, Schatz - sie tun genau, was du sagst!"
(aus Reader's Digest)
_______________

Alle Helferinnen sind bereits gegangen, als in der Zahnarztpraxis noch das Telefon klingelt. Der Arzt nimmt ab. "Ich habe Schmerzen, Herr Doktor, kann ich gleich kommen?", fragt ein Patient.
"Es tut mir Leid, heute nicht mehr. Ich muss noch 18 Löcher füllen."
Damit legt er auf, nimmt seine Tasche und fährt zum Golfplatz.
(aus Reader's Digest)
_______________

"Angeklagter, nennen Sie mir den Namen Ihres Komplizen."
"Na, darauf können Sie aber lange warten. Ich verrate doch nicht meinen eigenen Bruder."
(aus Reader's Digest)
_______________

Die kleine Susi steht im Zoo und starrt unentwegt den Storch an. Nach einer Weile geht sie weiter und murmelt traurig:"Schade, er kennt mich wohl nicht mehr."
(aus Reader's Digest)
_______________

Richter: "Also, Sir, nach eingehender Prüfung dieses Falles habe ich beschlossen, Ihrer Frau 775 Dollar wöchentlich zuzusprechen."
Antwort:"Das ist fair, Euer Ehren. Ich werde ihr hin und wieder auch ein paar Dollar zukommen lassen."
_______________

Schild in einer Arztpraxis:
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber niemand weiss, warum.
Bei uns sind Theorie und Praxis vereint:
Nichts funktioniert, und keiner weiss, warum.
_______________

Zwanzig Jahre arbeitet Hans als Knecht für einen Bauern. In der langen Zeit reden die beiden nichts miteinander außer: "Morgen, Hans!" und "Morgen, Bauer!"
Eines Tages kommt Hans mit einem neuen Fahrrad zur Arbeit.
"Morgen, Hans!", grüßt der Bauer. "Sieh mal an, ein neues Rad. Schön!"
Daraufhin steigt Hans vom Rad und sagt zum Bauern: "Ich kündige."
Der Bauer kann es nicht fassen. "Zwanzig Jahre", sagt er, "hast du bei mir gearbeitet. Wir haben uns immer hervorragend verstanden. Jetzt willst du hinschmeissen? Wieso?"
"Zu viel Gerede um das Rad."
_______________

Lehrer: "Wenn du sechs Stück Schokolade hast und drei deiner Freunde je ein Stück davon möchten - wieviele bleiben dann noch übrig?"
"Freunde oder Schokolade?"
_______________

Treffen sich zwei Hunde. "Ich bin adelig", sagt der eine und mustert den anderen abschätzig. "Ich heiße Hasso vom Schlosspark. Und du?"
Darauf der andere stolz: "Ich bin auch adelig. Ich heiße Runter vom Sofa."
(aus Reader's Digest)
_______________

Die Schüler sollen schätzen lernen. Der Lehrer fragt, wie hoch denn ihrer Meinung nach das Schulgebäude sei. Nach kurzem Nachdenken meldet sich Hannes:
"Etwa 1,10 Meter."
"Wie kommst Du denn darauf?", fragt der Lehrer.
"Ganz einfach. Ich bin 1,40 Meter groß, und die Schule steht mir bis zum Hals!"
_______________

Vater schaut in seine Brieftasche und blickt dann forschend von seiner Frau auf seinen Sohn. "Der Junge hat Geld genommen!"
"Wie kannst du das wissen?" widerspricht seine Frau, "es könnte ja auch sein, dass ich es genommen habe."
Vater schüttelt den Kopf. "Ausgeschlossen", entgegnet er, "es ist noch etwas drin."
_______________

Ein Mann kommt zum Optiker. "Ich hätte gerne eine neue Brille."
Der Optiker: "Ist Ihre alte nicht mehr scharf?"
Der Mann empört: "Was geht Sie das denn an?"
_______________

Auf dem Finanzamt: "Wann kann ich Urlaub nehmen?"
"Sie sind hier doch gar nicht beschäftigt."
"Aber ich arbeite fast nur für sie!"
_______________

Der Zollbeamte beugt sich ins das offene Fenster des Autos und fragt:
"Alkohol, Zigaretten?"
"Nein, zweimal Kaffee bitte!"
_______________

Ein Freund zum anderen: "Betet ihr auch immer vor dem Essen?"
"Nein, meine Mutter kocht recht gut."
_______________

In der Umkleidekabine eines Kaufhauses:
"Ich mag meine schmale Taille, meine muskulösen Arme, meinen Waschbrettbauch.
Und ich hasse die Fettschicht, die alles verdeckt."
_______________

"Können Sie mir bitte sagen, wie spät es ist?"
"So genau weiss ich das nicht, aber elf Uhr ist es noch nicht."
"Wieso wissen Sie das?"
"Weil ich um elf zu Hause sein soll und noch hier bin."
_______________

"Was glaubst du", fragt ein Freund den anderen, "wird der Computer irgendwann die Zeitung ersetzen?"
"Nein, nie! Mit dem Computer kann man keine Fliegen totschlagen."
(Aus Reader's Digest)
_______________

Mit düsterem Gesicht setzt sich der Hotelgast an den Frühstückstisch und winkt die Kellnerin heran. "Bitte bringen Sie mir zwei Scheiben verkohlten Toast, zwei angebrannte Spiegeleier und ein Kännchen lauwaren, dünnen Kaffee", sagt er.
"Ist das Ihr Ernst?"
"Ja."
Die Kellnerin bringt das Bestellte. "Haben Sie sonst noch einen Wunsch?"
"Ja", brummt der Gast. "Setzen Sie sich zu mir an den Tisch und nörgeln Sie an mir herum. Ich habe Heimweh."
(Aus Reader's Digest)
_______________

Aufseher zum Häftling:
"Warum kriegen Sie nie Besuch? Haben Sie keine Verwandten oder Freunde?"
"Jede Menge. Aber die sind alle schon hier."
_______________

In der Hölle sind zuständig
- Amerikaner für das Fernsehprogramm
- Russen für den Hotelservice
- Engländer für das Essen
- Italiener für die Bilanzen
- Franzosen für das Bier
- Rotchinesen für die Mode
- Schweizer für die Preise
- Deutsche für die Ordnung
_______________

Der Metzger sucht eine Verkäuferin.
"Wieviel Gramm hat ein Pfund?" fragt er eine Bewerberin.
"Nicht mehr als 480".
"Wann können Sie anfangen?"
_______________

Angestellter zum Chef: "Ich habe eine tolle Idee. Das überlebt die Konkurrenz nicht!"
Chef: "Soll ich es sagen? Sie wechseln zu denen."
_______________

In der Tierhandlung: "Ich brauch' 5 Mäus', 80 Motte und 15 Kellerassele!"
"Un was wolle se damit?"
"Mei Vermieter verlangt vun mir, dass ich die Wohnung so verloss, wie ich se angetroffe hab'..."
_______________

Der Luxusdampfer sinkt. Alles stürmt zu den Booten. Einer drängelt sich besonders vor, da schreit der Kapitän:
"Halt! Wir nehmen zuerst die Frauen!"
Staunt der Mann: "Haben wir dazu noch Zeit?"
_______________

Treffen sich zwei Studenten: "Wie spät isses denn?"
"Dienstag!"
"Sommer- oder Wintersemester?"
_______________

Kommt ein Mann in's Finanzamt und fragt den Beamten:
"Ich bin schizophren. Muss ich zwei Steuererklärungen abgeben?"
Der Beamte denkt kurz nach: "Ja - wenn Sie beide verdienen."
_______________

Microsoft-Berater: "Verwenden Sie Windows 95 oder 98?"
Anwender: "Weiß ich nicht."
Microsoft-Berater: "Dann muß es Windows 95 sein. Windows 98 vergißt man nicht."
_______________

Sie: "Als ich heute früh aus dem Fenster sah, graute der Morgen."
Er: "DEM Morgen, Schatz - es graute dem Morgen!"
_______________

Aus einem Handbuch:
"Press any key to continue or any other key to quit."
_______________

Telefon-Hotline: "Legen Sie bitte die erste Diskette ein und drücken Sie RETURN."
PC-User: "Hab ich. Jetzt steht da: '2. Diskette in A einlegen'."
Hotline: "Dann machen Sie das mal und drücken nochmal RETURN."
User: "Jetzt steht hier so 'ne komische Fehlermeldung!"
Hotline: "Das kann nicht sein. Nehmen Sie bitte nochmal die Diskette heraus."
User: "Welche von den beiden?"
_______________

Frisör: "Möchten Sie die Stirnlocke gerne behalten?"
"Ja natürlich, auf jeden Fall."
"Gut"  - schnipp -  "dann pack' ich sie Ihnen ein!"
_______________

Bill Gates stirbt und kommt (versehentlich) in den Himmel. Man führt ihn vor den Thron Gottes, der ihn wohlwollend fragt: "Nun, mein Sohn, was führt Dich zu mir?"
Darauf Bill: "Erstens bin ich nicht Dein Sohn, und zweitens sitzt Du auf meinem Platz!"
_______________

Der neue Lehrling steht ratlos vor dem Reißwolf.
"Kann ich helfen?" fragt eine freundliche Kollegin.
"Ja, wie funktioniert das Ding hier?"
"Ganz einfach", sagt sie, nimmt die dicke Mappe und steckt sie in die Maschine.
"Danke", lächelt der Lehrling erleichtert, "und wo kommen die Kopien raus?"
_______________

"Wenn Mutter bei uns wohnt", sagte die Frau zu ihrem Mann, "werden wir in ein größeres Haus ziehen müssen."
"Das nützt auch nichts", antwortete ihr Mann. "Früher oder später findet sie uns doch."
_______________

Bill Clinton, Al Gore and George W. Bush died and found themselves standing on the other side of the Jordan River, looking across at the promised land. The Archangel Michael was standing on the other side and shouted over to the three surprised Americans: "Contrary to what you have been taught, each of you will have to wade across the Jordan River."

As Michael saw their perplexed looks, he reassured them by saying, "Don't worry. You will sink only proportionally according to your sins on earth. The more you have sinned the more you will sink into the water."

The three American sages of political lore looked at one another, trying to determine who shall be the first brave soul to cross the Jordan River. Finally George W. Bush volunteered to go first. Slowly he began to wade out into the river, and slowly the water began to get higher and higher, reaching to his waist. George began to sweat, thinking that all of his sins were coming back to haunt him. He was beginning to wonder if he would ever see the other side.

Finally, after what seemed liked an eternity, he began to emerge on the river's bank. As he ascended to the other side, he looked behind him to see which one of the other brave souls was going next. A shock of surprise registered on his face, as he saw Al Gore almost in the middle of the river and only his ankles barely touching the water. He turned to Michael and exclaimed: "I know Al Gore, Al Gore is a friend of mine, and he has sinned much, much more than that!"

Before the Archangel Michael could reply, Al Gore shouted back: "I'm standing on Clinton's shoulders!"

Seitenanfang
Was wir auf unseren Seiten Besonderes bieten, erfahren Sie hier